SM-Tierdressur-Petplay

Wie ich schon auf meiner Seite “Der Sklave” schrieb, braucht jede Herrin einen gut abgerichteten Köter an ihrer Seite, speziell im Rahmen einer SM-Tierdressur-Petplay. Aber was heißt das?

SM-Tierdressur-Petplay und speziell Hundedressur sind eine weitere Leidenschaft von mir, die ich mit großem Interesse verfolge. Ich liebe es einfach, wenn Du auf meine Zeichen und Befehle reagierst, ob Du willst oder nicht, wissend, daß Du zu gehorchen hast – wie (m)ein Hund. Und besondere Freude macht es mir natürlich dabei zu sehen, wie Du am Ende wirklich gut abgerichtet funktionierst. Denn das zeigt ja, daß sich die Mühe gelohnt hat. Man kann diesen Vorgang durchaus mit einer richtigen Hundeschule vergleichen, auch hier freuen sich die Herrinen und Herrchen am Ende, daß der Hund funktioniert, und ernten Anerkennung im Außen. Der Weg dahin ist freilich etwas Arbeit, aber sei Dir gewiß, daß ich auch dieses Handwerk verstehe, und Du am Ende perfekt hören wirst. Denn das wirst Du lernen, ob Du willst oder nicht.

Meine Hundeerziehung im Rahmen meiner SM-Tierdressur-Petplay umfasst mehrere Schritte, die systematisch aufeinander aufbauen. Am Anfang wirst Du vor allem die wichtigsten Befehle erlernen, und ich wie ich sie befolgt haben will. Dazu gehören die klassischen Komandos “Bei Fuß”, “Sitz”, “Platz”, “Aus” aber auch spezifische Wörter wie “Friss”, “Trag” oder “Hol”. Im nächsten Schritt wirst Du lernen, wie mein Tonfall dabei zu interpretieren ist, dann je nach Stimmung wünsche ich manche Befehle unterschiedlich gehandhabt. Und schließlich, und nur das ist es, was mich am Ende interessiert, wirst Du lernen diese Komandos allein auf meinen Blick, ein Fingerzeichen von mir oder auf mein Pfeifen hin auszuführen, ohne wenn und aber, und v. a. ohne Verzögerung. Denn nichts Schöneres gibt es, als einen Sklaven der auf mein Fingerschnipsen hin perfekft auf Knien bei Fuß geht, oder mir mit den Zähnen meine Heels bringt. Ich liebe übrigens später auch Spaziergänge im Freien, bei denen ich Dich dann mit Halsband an die (kurze) Leine nehme, und Du perfekt auf Knieen neben mir läufst. Selbstverständlich – und auch das ist eine weitere mögliche Steigerung – werden Hunde von mir am Ende auch artgerecht gehalten (was ich v. a. schamlos durchziehen werde, wenn ich merke, daß dies Deine Veranlagung, Dein Verlangen und Deine Bestimmung ist). D. h. Du wirst Dich daran gewöhnen, daß Du bei mir aus einem Freßnapf frisst, und wir im Bedarfsfall auch auf Hundefutter umsteigen.

Pferdedressuren sind ebenfalls Teil meiner SM-Tierdressur-Petplay, sind ebenfalls möglich, und genauso eine Leidenschaft von mir. Hier ist nur objektiv zu beachten, daß es rein physiologisch einen entscheidenden Unterschied gibt: Während (m)ein Köter bei Fuß (immer) zu meiner Seite steht, steht (m)ein Pferd auch oft im Stall. Denn der Unterschied ergibt sich zwangsläufig aus dem Verwendungszweck. Sollte ich somit merken, daß hier eher Deine Neigungen liegen, werde ich (gnadenlos) handeln. Artgerechte Haltung ist auch hier ein Ziel am Ende, inkl. Stall und Kost.